Volksreferendum gegen die Quartierplanung Buch-Hain, Abstimmung vom 7. März 2021

Das Quartierplan-Bauprojekt Buch-Hain mit vier 17.5 m und einem 16 m hohen Gebäude am äussersten Siedlungsrand von Reinach, am Hang und Waldrand, neben einem Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung und einer Naherholungszone, wurde vom Einwohnerrat im August 2020 angenommen. Einzig die drei Grünen Einwohnerrät*innen stimmten dagegen, weil die vorgesehene Verdichtung fernab vom ÖV stadtentwicklungstechnisch unsinnig ist. Auch ökologisch ist die Überbauung in dieser Form nicht vertretbar: Von den negativen Auswirkungen auf die umliegende Natur durch das Trockenlegen dieses Feuchtgebiets abgesehen, erhöht sich der Material- und Energiebedarf enorm, weil das Gelände in einer Rutsch- und Hangwasserzone liegt.

Der Abstimmungskampf wird von falschen und irreführenden Aussagen der Befürworter*innen geprägt: Erst wurde behauptet, die Gemeinde würde entschädigungspflichtig, falls das Bauprojekt abgelehnt würde, was überhaupt nicht stimmt. Nun wird das Projekt damit beworben, dass nur 17 % der Fläche überbaut und der Rest Grünfläche bleiben würde, was aber auch nicht zutrifft. Ein Drittel des Areals darf wegen der Abstandsvorschriften gar nicht überbaut werden, egal, in welcher Bauweise. Von der übrigen Fläche überdecken die fünf Gebäude mit ihren um 3 m vorgehängten Verkleidungen, die Balkone oder Laubengänge ummanteln, ganze 42 % des Bodens. Hinzu kommen eine über 3 m breite, befestigte Feuerwehrzufahrt zu jedem Haus und Stellplätze, die Einfahrt zur Tiefgarage und Besucherparkplätze. Die von der Pro-Seite ins Feld geführten zusätzlichen Weiher bringen weder der Bevölkerung, noch der Natur einen Mehrwert: Sie werden nicht öffentlich zugänglich sein. Für die Ausweitung des kleinen Bachbetts und die Dämme müssen im vorgelagerten, kleinen Waldstück grosse Bäume gefällt werden – was den Buch-Hain-Gebäuden mehr Sonne und Licht verschafft.

Deshalb: Abstimmung am 7. März 2021: NEIN zum Quartierplan Buch-Hain

Erfahren Sie mehr unter www.referendum-buchhain.ch.